Deutscher Kindergarten Loit Schauby

Bild vom Kind

Jedes Kind wird von uns als individuelles, eigenständiges Individuum gesehen, das wir in seiner Entwicklung begleiten und unterstützen. Wir begegnen jedem Kind mit Wertschätzung, es wird in seinem jeweiligen aktuellen Entwicklungsstand wahrgenommen und entsprechend gefördert.

Wir legen in enger Zusammenarbeit mit den Elterngroßen Wert auf die behutsame Eingewöhnung der uns anvertrauten Kinder, wobei wir uns auf die Erkenntnisse der Bindungstheorie berufen. Das pädagogische Fachpersonal gibt dem Kind Sicherheit und schafft so, stets im engen Austausch mit den Eltern, die Basis für eine gute, weitere Entwicklung in unserem Haus.

Die Kleinkindgruppe ist eine altersgemischte Gruppe die älteren Kinder lernen so bereits von Beginn an, auf jüngere Kinder Rücksicht zu nehmen und ihnen zu helfen. Jüngere Kinder lernen durch die älteren Kinder, finden in ihnen Vorbilder und ahmen sie nach.

Der Krippenalltag bei uns ist davon geprägt, dass alle Kinder je nach Entwicklungsstand dazu animiert werden, kleine Aufgaben gemeinsam mit dem pädagogischen Personal zu übernehmen (z.B.den eigenen Teller auf den Rollwagen stellen, das Lätzchen in den Wäschekorb legen). Wir wollen unter Anderem erreichen, dass das Selbstvertrauen jedes einzelnen Kindes gestärkt wird, indem es lernt für sich selbst und für andere zu handeln.

Unser Ziel im ganzen Haus ist es, uns so wenig wie möglich und doch so viel wie nötig einzubringen. So lernen die Kinder ein Höchstmaß an Selbstsicherheit und Kompetenz in einem sicheren und überschaubaren Rahmen.